Blitzschutz: Vorschriften und Regelungen, die es zu beachten gilt

Solaranlagen-foerderung
Finanzierung von Solaranlagen durch Förderungen vom Land Steiermark
5. September 2019
Blitzschutz Haus

Die Steiermark ist österreichweit Spitzenreiter in puncto Blitzeinschlägen, Graz war dabei mehrmals in den letzten Jahren „Blitzhauptstadt“. So spektakulär die Naturschauspiele oft wirken, sie stellen ein großes Risiko für Ihre Immobilie dar – die Konsequenzen eines Einschlages können gravierend sein. Mit einer hochwertigen Blitzschutzanlage nach ÖNorm schützen Sie Ihr Gebäude zuverlässig vor etwaigen Blitzeinschlägen. Dabei gilt es jedoch mehrere gesetzliche Vorschriften zu beachten.

Bestandteile einer professionellen Blitzschutzanlage

Ein Blitzableiter besteht aus mehreren Komponenten, man spricht daher auch von einem äußeren und einem inneren Blitzschutz. Zu den äußeren Bestandteilen zählen die Fangeinrichtung und Ableitungen, die den Blitz auffangen und danach über Metallleitungen an den Erdboden abgeben.

Parallel dazu gibt es auch einen inneren Blitzschutz, welcher die Hauselektronik vor Überspannung schützt. Dem inneren Blitzschutz kommt insofern eine wichtige Aufgabe zu, als er die Elektronik auch vor den Folgen eines indirekten Blitzeinschlages (z.B. in Telefon- oder Stromleitungen) bewahrt.

Vorschriften, die es bei Blitzableitern zu beachten gilt

Während bei Industrie und Gewerbe ein Blitzschutz gesetzlich vorgeschrieben ist, sind Einfamilienhäuser in der Regel von dieser Vorschrift nicht betroffen – mit einigen Ausnahmen. Privathäuser sind beispielsweise zur Installation eines Blitzableiters verpflichtet, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Blitzeinschlages aufgrund von Größe oder Lage des Hauses überdurchschnittlich groß ist. Eine Prüfung durch Sachverständige kann hier Aufschluss geben.

Gesetzliche Verpflichtung oder nicht – ein Blitzeinschlag kann nie ausgeschlossen werden, daher wird auch bei Privathäusern die Installation eines Blitzableiters dringend empfohlen. Sollte es nämlich zu Blitzschäden kommen, können die finanziellen Folgen enorm sein: Die Versicherungen erstatten die Kosten in der Regel nur, wenn ein intakter Blitzableiter installiert ist.

Ihr Ansprechpartner für fachgerechte Blitzschutzanlagen

Ganz gleich, ob Graz, Graz-Umgebung, Bruck oder Weiz: Als Dachdecker- und Spenglermeister sind wir Ihr Ansprechpartner in der Steiermark für fachgerechte Blitzschutzanlagen nach ÖNorm. Mit viel Erfahrung und Know-how kümmern wir uns um eine sorgfältige Installation des Blitzableiters, individuell angepasst an die Gegebenheiten vor Ort. Auch die nachträgliche Montage eines Blitzableiters übernehmen wir nach Begutachtung der Bausubstanz gerne. Eine fachgerecht montierte Blitzschutzanlage schützt Ihr Eigenheim zuverlässig vor den Schäden eines Einschlags – kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!